Landtagswahl 2018

Hessen wählt am 28. Oktober


Im Rahmen der Landtagswahl am 28. Oktober 2018 in Hessen wird es wieder einige Aktionen und Projekte der CDU Bad Wildungen geben. Diese werden Sie dann an dieser Stelle vorfinden können.

 

 

Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf Hof Faß in Welleringhausen

Zur Hofbesichtigung war die Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner auf Hof Fass in Welleringhausen gekommen. Neben 80 Milchkühen sowie Nachzucht gehören auch Grün- und Ackerland zum Hof. Das zweite Standbein bilden die 4 Ferienwohnungen, die wunderschön gelegen im Sommer fast immer ausgebucht sind. Ein Bauernhof, den man mit allen Sinnen erleben kann, das setzen Claus und .. Fass um, in dem Sie bis zu 1000 Gäste im Jahr auf ihrem Hof begrüßen und ihnen die Landwirtschaft wie sie wirklich ist, nahe bringen. Ob Gruppen aus Willingen oder Schulklasse und Kindergartengruppen.

 

Die Bundesministerin Klöckner zeigte sich begeistert vom Konzept der Familie Fass, denn die Arbeit am Image der Landwirtschaft werde immer wichtiger, weil viele Bürgerinnen und Bürger nur noch selten in Kontakt mit den Bauernhöfen kommen.

 

Weit über 80 Gäste hatten es sich nicht nehmen lassen, die Ministerin in Waldeck-Frankenberg zu begrüßen. Neben Bauernverbandspräsident Karsten Schmal und den beiden Landtagsabgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz waren viele Vertreter der heimischen Landwirtschaft

und aus der CDU gekommen, um die Ministerin zu hören.

 

Erik Leeser, Parlamentschef in Willingen übergab stellvertretend für Bürgermeister Trachte einen Geschenkkorb mit Willinger Spezialitäten.

 

Natürlich standen die aktuellen schwierigen Themen im Vordergrund. Die Hilfsmaßnahmen wegen der nie dagewesenen Trockenphase in diesem Sommer, wo die Ministerin den Notstand ausgerufen hatte. Sobald der Gesetzentwurf für den Hilfsfonds beschlossen ist, sollen die Gelder noch in diesem Herbst zur Auszahlung kommen. Auf die Frage, ob die Prüfungen über die Anspruchsberechtigung wirklich sein müssten, fand die Ministerin allgemeines Kopfnicken, dass es doch nicht sein könnte, dass Konzerne wie Fielmann oder Kapitalfonds, die im Osten große Flächen aufgekauft hätten, dann etwa die Fördermittel bekämen. Auch ein weitere Frage beantwortete Julia Klöckner klar und eindeutig. Es ging um die betäubungslose Ferkelkastration. Hier seien jetzt die Länder im Bundesrat und der Bundestag am Zug, um noch Erleichterungen bis zum 9.10. zu beschließen. Das Gesetz trete am 1.1.2019 bereits in Kraft und bisher gäbe es im Bundestag und Bundesrat keine Mehrheit das Gesetz nochmals zu schieben. Alle Beteiligten konnten erleben, dass die Ministerin tief im Thema steckte und gegen viele Widerstände in Berlin die Interessen der Landwirtschaft vertritt.

Bei strahlendem Sonnenschein und versorgt mit Wegzehrung von besten Produkten der Region verabschiedete sich die Ministerin von der Familie Fass, nicht ohne den Apell an die Gäste am 28.10. das Kreuz bei den beiden Kandidaten der CDU und bei Volker Bouffier zu machen. 

Volker Bouffier in Waldeck-Frankenberg

Ministerpräsident Volker Bouffier ist mit seiner Frau Ursula nach Goddelsheim gekommen.  Vor 170 Gästen konnte man den Ministerpräsidenten auch mal von seiner privaten Seite kennenlernen, als er gemeinsam mit seiner Frau mit der Moderatorin Bosbach Fragen beantwortete. Eine Steilvorlage für die beiden heimischen Landtagskandidaten und Abgeordneten Claudia Ravensburg und Armin Schwarz lieferte Bouffier in seiner engagierten Rede. So hat der ländliche Raum im Wahlprogramm einen bedeutenden Anteil bekommen. Breitband, Internet und Mobilfunk soll flächendeckend ausgebaut werden und dort wo der Markt versagt, wird das Land mit eigenen Mitteln die fehlenden Mobilfunkmasten aufstellen. Die ärztliche Versorgung soll mit einem ganzen Paket von Maßnahmen angegangen werden. Der ländliche Raum muss für junge Ärzte attraktiv sein und da sollten wir helfen, die Bedingungen auch so zu gestalten vom Stipendium, Studienplätze ohne Numerus Clausus für Landärzte bis hin zur Förderung von Gesundheitszentren, betonte Claudia Ravensburg in ihrem Statement im Rahmen der Veranstaltung.

 

 

 



Claudia Ravensburg

Unsere Kandidatin für Waldeck-Frankenberg II


In den Jahren 2003, 2009 sowie 2013 wurde die Wildungerin Claudia Ravensburg für die CDU in unserem Wahlkreis direkt in den Hessischen Landtag gewählt. Dort vertritt uns unsere Vorsitzende nun unter anderem als Ausschussvorsitzende für Soziales und Integration, Frauen- & Familienpolitische Sprecherin, in den Ausschüssen für Kultus (Schulen) und Umwelt sowie Mitglied im Ältestenrat und im Präsidium. Auch in 2018 wird Sie bei der Landtagswahl wieder für Wahlkreis 06 (Waldeck-Frankenberg II) ins Rennen gehen.

 

Für mehr Informationen zu Claudia Ravensburg gehen Sie gerne auf ihre Homepage oder besuchen Sie ihre Facebook, Twitter oder Instagram Seite. Speziell für den Landtagswahlkampf ist weiterhin eine neue Internetseite eingerichtet, auf der Sie alle aktuellen Informationen erhalten können. Ihre Stimme zählt am 28. Oktober!